Projektreferenten/in Aktivtourismus

am .

logo teutoDer Teutoburger Wald gehört mit rund 6,7 Mio. Übernachtungen und 2 Mio. Ankünften zu den bedeutendsten touristischen Destinationen Nordrhein-Westfalens. Wander- und Gesundheitstourismus sind die profilgebenden Themen.

Für unseren Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus in der OstWestfalenLippe GmbH mit Sitz in Bielefeld suchen wir zum 1. Dezember 2017 zur Verstärkung des Teams einen/eine

Projektreferenten/in Aktivtourismus

Projektmanager/in für das Projekt „Leistungsketten für barrierefreies Reisen“

am .

logo teuto

Der Teutoburger Wald gehört mit rund 6,7 Mio. Übernachtungen und 2 Mio. Ankünften zu den bedeutendsten touristischen Destinationen Nordrhein-Westfalens. Wander- und Gesundheitstourismus sind die profilgebenden Themen.
 
Für unseren Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus in der OstWestfalenLippe GmbH mit Sitz in Bielefeld suchen wir zum 01. Januar 2018 als Elternzeitvertretung einen/eine

Projektmanager/in für das von der EU und dem Land NRW geförderte Projekt „Leistungsketten für barrierefreies Reisen“.

Mitarbeiter/-in Online-Marketing

am .

LogoInnSalzach


Zweckverband Erholungs- und Tourismusregion Inn-Salzach

Gut 40 Kilometer östlich von München beginnt die Tourismusregion Inn-Salzach,die sich bis zur deutsch-österreichischen Grenze erstreckt. Zu den Besuchermagneten zählen die weltlängste Burg in Burghausen, der Wallfahrtsort Altötting und die traditionsreiche Inn-Salzach-Stadt Mühldorf. Der Verband bündelt touristische Aktivitäten und vermarktet Angebote von 55 Kommunen unter einem Dach.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für unsere Geschäftsstelle in Altötting zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Mitarbeiter/-in Online-Marketing
Vollzeit, 39 Std./Woche

Wald und Gesundheit: Neue Hochschulausbildungen

am .

forest 483207 640


Aufenthalte im Wald wirken sich positiv auf das psychische und körperliche Wohlbefinden aus. Die SRH Fernhochschule – The Mobile University bietet daher ab sofort zwei neue Ausbildungen zum „Wald-Achtsamkeitstrainer“ (SRH) und „Waldtherapeuten“ (SRH) an, in Kooperation mit der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg.